Da ist er nun der große Tag unseres ersten zusammen Treffen`s mit Ampei. 

Alles was wir wußten war:

Akita Hündin

1,5 Jahre

Braun / weiß

ca. 60 - 65 cm

unkastriert

nicht gechipt

 

Ein Foto gab es nicht.

Also wenn wir ehrlich sind EINE RICHTIGE WUNDERTüTE !

 

Ampei konnte bis nach Karlsruhe mit genommen werden. So fand die Übernahme auf einem Parkplatz statt damit es für die Hunde so stressfrei wie möglich weiter geht. Denn Stress hatten die Hunde schon seit etlichen Stunden.

Nach ausführlichen Informationen wurde dann endlich der Kofferaumdeckel geöffnet. Ich traute meinen Augen nicht da saß sie nun.

Unsere Ampei !

 

Was uns da aus ängstlichen Augen an sah ganz in den letzten Winkel des Kombis gedrückt war ein Langhaar Akita. Die ich das letze mal vor etlichen Jahren in Herborn bei einer Akita Ausstellung gesehen habe.

Ampei versuchte sich richtig unsichtbar zu machen. Aber wer übersieht schon einen großen Teddybären ? Ganz anderst war da die Beagle Dame Bonny die neben Ampei saß. Kaum war der Deckel auf streckte diese schon die kleine neugierige Nase in Richtung streichelnde Hände. Ich mein bevor die so eine kleine vierbeinige Lady aus dem Kofferaum fällt bleibt einem ja nix anderes übrig als sie zu halten. Bonny stürzte sich förmlich auf alles was Hände hatte nur um aus dem doofen Auto raus zu kommen. Offensichtlich hatte die 6 jährige damit ein richtiges Problem. Odoch leider war der Stress für die beiden Damen hier noch nicht zu ende denn 1 Stunde Fahrt stand uns allen noch bevor.

Danach wir beide Ladys umGETRAGEN haben ging es problem los weiter Richtung neues zu hause.

Wenn man davon absieht dass mir hinten im Auto schlecht wird (wo ich saß zum eventuell Hunde beruhigen.) Nein ich saß nicht auch im Kofferaum.  Mein Arm einen Krampf hatte meine Finger Muskelkater vom streicheln und beruhigen von Bonny, dann, dann war die Fahrt völlig problemlos verlaufen.

Problem gab es erst bei aussteigen von Ampei. Wer jetzt denkt Madame sei einfach in ihr neues zuhause einspaziert der hat sich gewaltig geirrt. Madame wurde auf Händen getragen, denn aussteigen und laufen wollte SIE nicht.

So da war sie nun und saß schon seit Stunden im Flur direckt mit dem dicken Bärenpopo vor der Haustüre platziert.

He geil was is dass den ?

Die haben noch so eine wie ICH !

Na da bleib ich doch mal hier liegen. Wo auch der andere Akita ist.

 

Und so lag Ampei Stunde um Stunde im Flur vor dem Spiegel.

Nach oben