Der Akita ist kein Hund für nebenbei!
 
Falls Ihr neuer/nächster Hund ein Akita sein soll, dann informieren Sie sich vorher sehr ausführlich bei Akita-Besitzern, zum Beispiel in der Akita-Mailingliste akita-de-l (www.akita-mailingliste.de) oder beim Akita Club e.V (www.akita.de).
Lese-Tipps:
·         Gabriela S. Richard: Unser Akita, Ein Hund - zwei Gesichter, Erziehungsratgeber: Herkunft - Haltung - Zucht - Aufzucht, 120 Seiten, Aton Verlag, Unna 2009, 17,90 Euro, ISBN 978-3-9809478-7-9, ausführliche Infos unter www.unser-akita-buch.de
·         Japanisches Lächeln auf vier Beinen, Hundegeschichten über die nordische Rasse Akita, 184 Seiten, MariPosa Verlag, Berlin, 4. Auflage 2007, 12,90 Euro, ISBN 3-927708-33-X. In diesem Akita-Geschichtenbuch erzählen 13 Autoren und Autorinnen von ihren Akitas, ausführliche Infos unter www.akita-buch.de
  • Angelika Kammerscheid-Lammers: Akita – ein faszinierender Japaner, Akita – Japan Kennel Club Inc., 2 Bücher – 1 Ausgabe, 168 Seiten, Lutz Lammers Verlag, Mai 2002, 28,00 Euro, ISBN 3-931750-00-1, ausführliche Infos unter www.akitabuch.de
 Mit freundlicher Genehmigung von Akita in Not

Nach oben