Man oh man Leute war dies wieder eine Woche.
Meine beiden Zweibeiner haben wirklich den ganzen Garten neu gestaltet und nichts ist mehr wie es vorher war. He ! Es ist wirklich sehr anstrengend für mich alles im Auge zu behalten. Ich wusste meist nicht wo ich als erstes meine Augen anhaften sollte.
An Herrchen der die Gartenhütte zusammen hämmerte.
Frauchen die alles mit Farbe bestrich was nach Holz aussah (Ich hatte alles im Auge )
oder Nachbars Katzen die sich von meiner Wenigkeit nicht wirklich beeindrucken ließen.
Es war wirklich eine aufregende Woche doch dass viele beobachten hat sich gelohnt.
Die Kinder bekommen ein Gemüsebeet und Frauchen ein kleines Kräuterbeet.
Herrchen einen schönen Sitzplatz unterm Nussbaum
und ich endlich einen langen Weg zum rennen ohne Bruchsteine.
Und die Nachbarn/Freunde ein Richtfest. Grins
Und weil ich so schön auf meinen Garten aufgepasst habe sollen nun auch die Fußgänger auf der anderen Seite meines Zaunes erfahren, dass ICH hier alles im Auge habe.
Es kann jetzt nicht mehr jeder an meinem Zaun durch weil ich jetzt nämlich ein Wachhund bin und belle. Jo !
 Nee, nicht so richtig wie in einer Endlosschleife. Darf ich ja auch gar nicht. Nur so zwei mal „wuff!“ Damit ich sicher sein kann mein erstes „wuff“ wurde nicht überhört. Frauchen sagt ich darf schon allen klar machen dass ICH hier aufpasse (Zumindest hoffe ich, dass die alle mehr schieß haben als ich.) Zwei mal ist erlaubt beim dritten Beller bekomm ich von Frauchen ein Stop. Weil kläffen darf ich nicht.
Soll ich euch noch erzählen was ich noch mache ???
Seit ihr neugierig ?????????
Ich wedle Herrchen an ! So, nu ist es raus. Ja ihr habt schon richtig gelesen ICH wdle immer noch das Herrchen an. Schon seit Wochen weiß ich nicht mehr was mit mir los ist. Ich muss einfach wedeln wenn er mich anspricht. Klar versuche ich meist noch schnell weg zu kommen bevor er das magische „sitz“ ausgesprochen hat. Aber oft ist er doch schneller als ich und ich muss meinen Plüschpopo einfach auf die Fließe drücken. Oder morgens wenn er aus dem Bett kommt und die Schlafzimmertüre öffnet kann ich einfach nicht anders außer wedeln.
Irgendwie komisch oder ?
Ob das wohl jetzt so bleibt ? Hmmmmm !
Ach ja und dann war da ja noch der heiße Samstag bei Tom.
Es war wirklich sehr heiß letzten Samstag und Frauchen und ich hatten nach schon stundenlanger Arbeit im Garten mit Herrchen keine Lust mehr unsere schweren Knochen über den Hundeplatz zu schieben. Aber bezahlt ist bezahlt. Grins
und so machten wir uns wie jeden Samstag auf zu Tom`s Training.
Erst mal war für alle die wollten Badespaß angesagt, denn Tom hatte ein kleines Becken mit erfrischendem Wasser gefüllt und für uns bereit gestellt. Nur irgendwie wollte keiner von uns baden. Tom versuchte den ein oder anderen mit Fleischwurst zum einsteigen zu ermutigen. Doch war nur Aki der einzige der die Wurst unbedingt haben wollte.
 
So stand der Riese heulend wie ein Baby vor dem kühlen nass und versuchte Tom`s Herz zu erweichen ihm doch die Leckerrei ohne nasse Füße zu überreichen.
  
Was Tom aber nicht wollte. Man war dass ein Spaß. Vor allem als Aki Kopfüber ins Becken tauchte weil er die Wurst schnappen wollte.
Klar hat er diese dann auch für seinen mutigen Todessprung bekommen.
Die anderen hatten keine Lust zum Becken zu kommen und ich hatte heute keine Lust vor allen zu baden. Hatte ja auch meinen Bikini nicht da bei.
Ich hab mal geschaut was Tom so anbietet. Jedoch hat es mich nicht gereizt da für nasse Füße zu bekommen. Bestimmt begrüßt Tom mich nachher wieder und dann bekomm ich so wie so eine Wurst von ihm. Hi hi !
Klar hat Frauchen es dann auch nochmal versucht als Tom das Becken für Versuche frei gab.
Aber ein Akita bleibt bei seiner Meinung und lässt sich nicht so schnell überreden.
Zudem hab ich es auch nicht eingesehen warum ich alleine baden sollte. Frauchen wollte ja auch nicht.
Naja angeschaut hab ich mir dann das Becken doch noch und mal kurz daraus geschlabbert.
So alles erledigt,
dann leg ich mich doch einfach mal neben das Becken. Lach
Wir haben dann noch Übungen mit „bleib“ gemacht und ich bin mal wieder brav liegen geblieben.
Ja, ja ich kann dass. Frauchen hatte Muffe wegen der Weimaranerhündin die immer so böse tut. Tom meinte aber ich würde da eh nicht hinlaufen weil ich die Gefahr kennen würde die von ihr ausgeht. Da ich eher meine Ruhe möchte als einen Streit blieb ich auch wirklich schön an meinem Platz.
Wir durften dann noch über den Platz laufen und Tom kam von hinten, von vorne, von der Seite mit seinem Radel an gesaust.
 
Doch keiner von uns hat reagiert. Der Trainer hat sich dann noch bei allen erkundigt ob es Probleme mit Jogger gäbe. Ja ihr hört richtig Tom währe bei fast 30° in praller Sonne über den Platz gejoggt nur um zu üben. Zum Glück hatte keiner von uns Probleme mit Joggern oder nur mit vereinzelten Typen. Einen Traktor hatte Tom noch und viele andere Übungsgegenstände. Nur eine Müllabfuhr oder ein Laster waren nicht darunter. Man war ich froh. So bin ich nochmal in Ruhe durch den Samstag gekommen. Puh !
Wir haben dann noch etwas geübt und natürlich war auch wieder „Sag guten Tag“ an der Reihe. Da es heute aber so brennend heiß auf dem Platz war und Tom bedenken hatte dass wir im Rudel über den Platz toben lies er heute nur immer einen Hund im eingezäunten frei laufen. Ich hatte mal so richtig Ruhe mir alles an zu schauen und zu beschnüffeln
 
und Tom brauchte keine Bedenken haben, dass wir uns im Spielen verausgaben und vor Hitze umfallen.
Den Rest meiner Stunde verbrachte ich unter einem schönen schattigen Baum, mit viel Gesprächen und kleineren bleib Übungen.
Platt war ich trotzdem.
 
Morgen ist wieder mal Tierarzt angesagt, denn meine Antibiotika Behandlung ist nun rum und meine Tierärztin muss nun untersuchen ob meine Nase besser geworden ist oder nicht.
Mein Frauchen, Herrchen und die Nachbarin sind alle der Meinung es tut sich was auf meiner Nase.
Zwar nur an den äußeren Nasenflügeln ganz unten. Aber es wird dunkler.
Nu ist aber mein Bauch davon überzeugt auch etwas Aufmerksamkeit ab zu bekommen und meint fürchterlich jucken zu müssen.
Nee, nee Flöhe hab ich keine. Frauchen hat natürlich gleich mal wieder alles untersucht. Hab nur rote Flecken und es juckt. Hatte ich dies nicht auch schon letzen Sommer ???
Frauchen meint auch, dass ich dies schon letzes Jahr hatte und so wird sie mal meine alten Eintragungen nach lesen. Vielleicht gibt es hier ja Verbindungen.
Heute war Frauchen mal wieder ganz gespannt und ich wie immer sehr relext bei unserem Tierarztbesuch.
Ja nun sind ja die 14 Tage Antibiotika rum und es muss weiter geschaut werden was in meinem Fall „Die bleiche Nase“ noch unternommen wird.
Als ich ins Wartezimmer ein marschierte wartete hier schon eine schwanzwedelnde, springende und fiepende  kleine Wurst auf mich. Frauchen sagt dies ist ein junger Labrador. Ähä! Ein schokobrauner. War mir auch egal. Ich und die Labradorwurst hatten erst mal spielen im Sinn. Man war das blöd, dass der Kleine gleich ins Behandlungszimmer gerufen wurde.
Doch ganz ohne gemaule wollte ich es jetzt auch nicht einfach zu lassen, das mein neuer Spielkameraden  einfach weg geht. Also hab ich mich mit lautem Protest gebelle auf meinen Hintern gesetzt und mit der Arzthelferin geschimpft.
Hi hi ! Was da zu führte, dass mein neuer Spielfreund von der Wage sprang und wieder zu mir ins Wartezimmer sauste. Grins, das war lustig !
Nach dem kleinen Freund kam dann eine junge Hündin. Man hat die mich an gemacht. Gleich am Eingang hat die mir die Zähne gezeigt. Ich hab mich einfach weg gedreht. Tss ! Soll DIE doch ihre Zähne zeigen. MICH beeindrucken die nicht. Ich hab auch welche .Doch irgendwie meinte die junge Hündin mich ständig an zu machen. Die Leute fanden es witzig wie keinen Blickes der Zicke würdigte. Irgendwie ging sie mir dann irgendwann auf den Wecker und ich hab mich hingelegt und meine Pfote über meine Augen gerieben. Was die anderen Wartenden sichtlich belustigten.
Nach der mit den vielen Zähnen kam eine sehr junge Münsterländerhündin zu mir ins Wartezimmer. Man war die ängstlich. Sie traute sich noch nicht mal zur Türe rein obwohl ich ganz brav am Boden lag und keinen Mucks machte. Ihr Herrchen sah das stehenbleiben seines Hundes als Grund mit der ollen Hundepfeife zu pfeifen. Aaaaaaaaaa! Man Leute bin ich erschrocken ! Die Hündin offensichtlich auch denn diese machte einen Satz ins Zimmer. Als sie nicht sitzen wollte auf Befehl hat er noch mal mit der ollen Pfeife gepustet und so hatten jetzt alle einen Gehörsturz im Wartezimmer nur die Hündin saß nicht. Wie sollte sie auch. Die kleine war so ängstlich und eingeschüchtert das ich da lag, dass sie doch gar nicht gehört hat welchen Befehl ihr Herrchen ihr gab. Anstatt nun mit ihr zu schimpfen hätte der Zweibeiner eher noch mal ein Sichtzeihen zur Unterstützung des Befehlt geben sollen. Aber nee. Manche Menschen vergessen einfach die einfach verständlichen Dinge für uns Hunde und schimpfen lieber.
Nun hatten wir aber genug gesehen und so durfte ich endlich ins Behandlungszimmer laufen.
Gleich beim reinkommen sah Frau Dokter eindeutig die Veränderung meiner Nase und sie war richtig froh darüber. Leute die hat sich vielleicht gefreut mich nach so langer Zeit wieder zu sehen.  Ich hab mich nicht wirklich von dem Wiedersehen beeindrucken lassen. Ich hab mich aber sehr gefreut, dass ich heute nicht auf den ollen Behandlungstisch musste und auch keiner mein Blut wollte.
Mein Bauch wurde, da ich ja eh schon am Boden lag auch genau auf diesem Begutachtet. Gesehen hat sie doch nix, weil die einmalige Behandlung mit dem Shampoo alle rote Flecken weg geputzt hatte. Lach
Danach Frauchen der Frau Dokter von Birkenfeld erzählt hatte und alle wieder auf dem neusten Stand waren meinte die Frau in Weiß sie sehe keine Veranlassung einen Leishmaniosetest  zu veranlassen. Da ich ja nie im Ausland war. (Was aber im Sommer noch kommt. ) Die Frau Dr. Peters ging wohl davon aus, das meine Vermehrerin im Ausland ist. Auf DD und Pe hatte mich Frau Dokter schon im Vorfeld getestet und dies war zum Glück auch nicht positiv. So ist sie der Meinung im Moment nichts weiter aus Medizinischer Sicht zu unternehmen . Da sich meine Nase ja wieder entschieden hat schwarz zu werden sollte Frauchen einfach die Turixin-Nasensalbe weiter auftragen. Welche meine Tierärztin auch bei einem Weimaraner mit gleichen Erscheinungen benutzt. Sie meine die Salbe habe sie völlig vergessen und nun hätte die nette Frau aus Birkenfeld sie ihr wieder ins Gedächtnis gerufen.
Schön, dass wir helfen konnten, Frau Dokter.
Also erst mal`s hab ich jetzt wieder Ruhe von den vielen Tierärzten und Frauchens Geldbeutel kann sich langsam wieder erholen. Phu !
Melden sollen wir uns falls meine Nase wieder schlimmer wird. Frauchen will in ein paar Wochen sich noch mal melden um hoffentlich auch weiterhin positives verkünden zu können.
So meine Lieben dies war`s nun mal wieder von mir und meiner Nase.
Bis bald eure Ampei.
 
 

Nach oben