So Samstag war mal wieder die Hundegruppe angesagt und Frauchen und ich waren wieder voll dabei.
 
Irgendwie haben die aber die Hunde ausgewechselt, denn außer der Leoni die Jack Russelhündin , waren alles neue Hunde dabei die ich nicht kannte. Was ich mal wieder super aufregend fand.
Angefangen hat alles mit dem frei springen lassen. Damit hinterher richtig gearbeitet werden kann. Und ich mal wieder mitten drin in der Meute. Man Leute macht daß Spaß so richtig rennen. Ich mein die olle 5 Meterleine hatte ich trotzdem dran, weil ich ja noch nicht so richtig weiß wie ich bei anderen Hunden zu reagieren habe. Frauchen hat so immer noch Zugriff auf mich und kann mich gleich in meine Schranken weisen.
Nach dem Getobe und Gerenne wurde dann angefangen zu arbeiten. Wovon es mal wieder keine Fotos gibt weil Frauchen keine Hand mehr frei hatte und Uwe immer die „Hundler“ im Auge hat. Glaubt mir DER sieht alles. Grins    

Angefangen haben wir dann wieder mit am Fuß kereuz und quer über den Platz laufen. Ganz eng am Gegenüber vorbei und keiner der Hunde soll zum anderen oder bellen und knurren. Naja für mich ja eine Leichtigkeit, denn mich interessieren andere Hunde an der Leine ja auch nicht wirklich. Uwe meinte ich lauf schon richtig toll am Fuß mit. Klar ! Ich heiß ja auch Am-Bei(n) . Lach Dann kam wieder sitz üben und Hund nach Hund über die Hürden. Was ich auch schon toll mit mache. Nur über die hohen Hürden will ich nicht. Durch die Stangen im Slalom geh ich auch. Nur über die Rampen und Bretter und unter den Leitern und Stangen drunter durch will ich nicht. Da bin ich mir so unsicher. Frauchen und die nette Trainerin haben mich aber an allem mal probieren lassen. Ich bin sogar an einer Station bis zur 2ten Ebene hoch gegangen. ABER nur mit den Vorderpfoten. Die Hinteren hab ich zum sicheren Rückzug schön am Boden gelassen. Sicher ist sicher. Aber es war gemein. DIE hatte wieder das lecker schmeckende Luposan-Leckerchen dabei. Böse war nur, dass sie es immer und immer weiter auf die Rampe legte. Aber ICH bin da nicht hoch. Bah die Trainerin einfach mit meinem tiefen Bärenbrummen angebrummt und so hat die mir die Leckerchen alle auf die untere Ebene gelegt. Hi hi ! Ja ich hab die alle schon ganz gut im Griff. Lach

Im Kreis in die Mitte sitzen mach ich auch schon wie eine Große. Die Hunde jucken mich da nicht die an mir eng durch laufen. Und auch das gegenüber sitzen von einem anderen Hund bringt mich nicht mehr aus der Ruhe. NUR die lecker richenmden Leckerchen die, die Hundler in ihren Taschen haben machen mich verrückt.

Dann haben wir heute auch noch geübt dass ich zwieschen Frauchens Beinen laufen muß. Man sah dass doof aus. Frauchen meinte nur, zum Glück hat sie keine Dogge. Frauchen mußte so mit mir in den Beinen nach vorne laufen. Die die es machten sollten so auch einige Schritte zurück laufen. Ich nur vorwärts. Bewirken sollte die Übrung gerade speziel für mich, dass ich keine Angst vor Nähe habe. Was ich natürlich hab. Aber ich glaub ich hab es ganz gut gemeistert. Frauchen war zufrieden mit mir und Uwe meinte die Kinder sollten dies ruhig auch üben, wenn es mit Frauchen und mir richtig klappt und wenn die Kids und ich es richtig in Ruhe gelernt haben kommt das Herrchen dran, weil ich da schon viel Sicherheit in der Übung habe. Spinnt der ! Bin ich denn ein Pferd ????? Pha !

"Sitz" kann ich jetzt auch schon ganz alleine und brauch da nicht noch eine zusätzliche Hilfe von Frauchen. Natürlich haben wir auch wieder geübt auf Abruf zum Frauchen rennen. Was ich diesmal wieder mit voller Freude gemacht habe. Nur ZU Frauchen wollte ich nicht. Bin einfach an ihr vorbei geschoßen zum weiter rennen und toben.  Es ist so toll im Schnee zu toben und so hab ich die letzten 15 Minuten mit frei rennen und spielen mit den anderen Vierbeinern verbracht. 

Mittags war Frauchen nach den 2 Stunden Hundeplatz ziemlich k.o. und so durfte ich beim unseren nächsten Pipirunden viel mehr schnuppern

    

als gehorchen. Naja bissel mußte ich schon noch üben.

Weil das "Hier"

 

"Hier"

"Hier"

muß ja noch besser sitzen.

Denn ich will nicht immer hören und dann bleib ich einfach stehen

oder sauß an Frauchen einfach vorbei.

Lach

Frauchen latschte dann so vor sich hin in den Reben und ich bin sämtlichen Spuren nach gegangen. Super fand ich auch die laufend aufschreckenden Vögel.

Da mußte ich dann immer am Boden rum hopsen weil ich die so gerne fangen möchte.

Am Kindergarten sind wir auch wieder vorbei gelaufen. Aber heute waren da irgendwie keine singenden Kinder draußen. Über den Berg an den Häusern vorbei bin ich heute auch wieder ganz gut gelaufen.

Nur wenn die Autos durchfahren und der Matscheschnee so ein komisches Geräusch macht erschrecke ich fürchterlich.

Was auch fürchterlich ist ist der olle Wind der mir immer die Schneeflocken ins Gesicht windet.

 

Nach oben