Na mal sehen was heute so los war !
Überleg, überleg !!!
 
 
Ach ja bei meiner Pipirunde heute Morgen hab ich wieder einen riiiiiiesen Balken gefunden.
Man war der schwer ! Ich konnte den immer nur ein kleines Stück weit tragen und dann musste ich wieder Pause machen und das riesen Teil absetzen.
Zudem wollte ich ja auch, dass mein Gebiss da bleibt wo es hin gehört. Was bei dem Gewicht von dem  Balken nicht unbedingt sicher war.
Frauchen wurde dies irgendwann dann doch zu doof. Weil ich hab mich alle 2 Meter hingelegen,  ich hatte ja  so zu kämpfen. Irgendwann wurde es selbst mir zu anstrengend und ich hab ihn für die nächste Pipirunde liegen lassen.
 
Oh Frauchen ! Da ist noch ein Stecken.
Schau mal der ist nicht so dick als der andere und passt auch besser in meine Schnauze.  
Naja okay kürzer ist er aber nicht.
Wo mal wieder das Problem mit dem weiter transportieren lag. Denn in dieser länge bakam  ich dies Ding auch nicht weiter. Entweder weil es einfach unhandlich war und mir immer aus dem Maul rutschte oder weil ich es irgendwie immer zwischen den Pfoten hatte und so drauf stand. Man ist dass blöde !
Damit mir aber heute nicht langweilig wurde hat Frauchen ihren heutigen freien Samstag im Geschäft für mich reserviert.
Oder besser gesagt für DIE HUNDESCHULE, denn da hat sie mich heute wieder hingeschleppt. Man hab ich mich gefreut als ich den Weg wieder erkannte. Mulmig wurde mir, als dicht hinter mir eine Frau mit ihrem Schäferhund lief dem es irgendwie nicht passte dass ich auch da lief. Gezogen hat der wie Harry und die Frau wusste sich nicht anderst zu helfen als ihm mit der Leine eine zu klatschen. Mein Frauchen schaute sie böse an und ich hab versucht schnell weg zu kommen. Was Frauchen nämlich nicht leiden kann, ist wenn man mit der Leine ausholt. (Es sei denn es ist zur Verteidigung gegen einen freilaufenden Hund.) Zum Glück hat Frauchen diesmal nicht gleich gemault. (Was sie normalerweise macht.)Denn die beiden kamen auch zur Hundeschule.
Übrigends Hundeschule ! Ihr hättet mal Frauchens Augen sehen sollen, als Uwe sagte: „ Heute haben wir viele neue dabei und ein Akita kommt auch noch.“
„Hä !? Ein Akita ????? Ja gibt’s denn von mir noch mehrere ????“ Man hat Frauchen gestrahlt als sie das rot/weiße Mädel sag.
Nein wie ich sieht sie nicht aus denn sie hat kein so langes zottiges Fell wie die schöne Ampei sondern ein kurzes wie es der Standard wünscht. Hochbeiniger als ich da diese Akitahündin das japanische Fahrgestell hat was nicht so kräftig gebaut ist wie ich, der amerikanische LANGHAAR Akita. Aber die Dickköpfe, der Ringelschwanz, das ruhige und ausgeglichene und auch die Rassemerkmale im Verhalten hat sie „auch“.  Uwe hat uns dann bei den Übungen gleich mal nebeneinander parken lassen, damit wir ein Familientreffen abhalten konnten. Ich fand zwar die riecht genau so gut wie alle Hunde auf dem Platz und toben kann die bestimmt auch super gut. Aber Frauchen fand es sehr aufregend und spannend mal wieder Fachsimpeln zu können.
Da wir aber nicht zum schwatzen sondern zum arbeiten (Schoooon  wieder !) auf dem Platz sind hat Uwe auch sogleich das Startkommando gegeben. Auf dem Platz war mal wieder so einiges umgebaut worden und so gab es einiges an neuen Stellen zu entdecken.  Mitgemacht hab ich mal so mal so. Aber eigentlich hab ich alles mit gemacht. Angefangen am „Sitz“ und dann über Hürdenspringen und immer zwischen zwei Hindernissen sitzen oder platz. Ja Leute ich hab heute sogar Platz gemacht obwohl viel los war um mich rum. Die eng zusammengestellten Wände hab ich auch mit Leichtigkeit durchlaufen und bin sogar an einer eng hingesessen. Durch das Gestell mit den baumelnden Plastikflaschen bin ich ohne lange verweigern auch durch.  Die Plastikboxen zum durchlaufen kenn ich ja schon. Nur unter dem Schwimmring als Bogen da bin ich nicht unten durch gelaufen. Auch nicht durch den Tunnel aus einer alten Mülltonne und nicht durch den Reifen. Enge und untendurch macht mir Angst und Uwe sagt dies muss ich auch nicht machen. Er findet es schon klasse, das ich alles andere mit mache. Der Rest kommt dann ganz von alleine. Frauchen muss es mir nur immer mal wieder anbieten. Ich bin sogar heute Rampen hoch, auf Bretter gesessen, über Leitern gelaufen die als Brücke dinten . Wo ich immer mit meinen Pfoten abgerutscht bin weil ich so aufgedreht war und Frauchen erst mal gezeigt bekam wie sie mich hier ruhig drüber führt. Ja mein Frauchen lernt hier auch und zwar Ruhe. Lach In die musste ich dann auch erst mal wieder kommen und so nutzte es die Trainerin gleich mal schamlos aus, dass sie mich halten durfte und mal so riechtig in mein Fell kraulen konnte. Mmmmmmmmm! Leute kann die gut kraulen. Da bleib ich doch gleich noch mal sitzen.
 
Danach sind wir dann noch zwischen 4 Tonnen durch und darunter war eine Plastikfolie gespannen. Auf das geknistere musste ich drauf liegen.
Erst war es mir ja nicht so geheuer unter meinen Pfoten. Aber dann war es doch ganz okay.
Gelaufen bin ich auch auf einer Rampe über Kisten zu einem wackligen Tisch auf den ich mich dann auch noch hingelegt habe.
Man war der wacklig und ich war froh als ich diesen über ein Trampolin wieder verlassen durfte.  Durch den anschließenden Tunnel bin ich natürlich nicht gelaufen. Aber das Slalom durch die Stangen und die Sitz Übungen in den schmal abgesteckten Wegen hab ich toll mit gemacht. Die schmalen Wege haben links den Zaun und rechts sind sie mit Bändern und Stangen abgesteckt. Warum ? Na damit die Ampei und Co. Lernen gerade sich hin zu setzten und nicht krumm vor Frauchen. Enge kann ich da auch lernen was mich natürlich mal wieder gewaltig stresste. Ich musste bei Fuß mich einmal mit Frauchen ganz um uns drehen. Könnt ihr euch vorstellen wie dies gehen soll ? Ich mein Frauchen braucht Platz und ich soll mich mit meiner Körperlänge in einem soooooo kleinen Raum einmal drehen ! Pha !
Naja okay es ging ja klasse. Einen Drehwurm hatte ich allerdings nach dieser Übung und so machten wir weiter mit alle Hunde in zwei gegenüber liegenden Reihen abliegen lassen. Auch die Ampei machte Platz was mein Frauchen ziemlich stolz machte. Ich versuchte zwar nach viel zu langer Wartezeit mir die Pfoten heimlich zu vertreten. Aber Frauchen bestand auf ihr Platz. Geübt wurde hier zum einen das liegen BLEIBEN und zum anderen dass immer zwei Hunde mit Herrchen um die legenden Hunde einmal eng außen rum laufen. Wehe einer versuchte hier doof zu machen. Gleich gab es ein Leinenziehen der Zweibeiner und ein scharfes „aus!“ Die gleiche Übung wurde dann noch mal im Slalom gemacht und danach mussten die beiden Hundereihen enger zusammen liegen und immer zwei Hunde mussten gegengesetzt auf Abruf zu ihren Herrchen laufen. Ich durfte die Übung alleine machen, denn Uwe war der Meinung, dass ich mit einem zweiten Hund nur spielen würde und so die ganze Meute in Aufruhr geraten würde. Was heute keiner wollte da viel Stänkerer anwesend waren. So durfte ich also alleine die Übung machen. War klasse Annette hielt mich fest und Frauchen lief zu Uwe. Mein los rennen war einfach klasse ich rannte zielgerade auf MEIN Frauchen zu……
 
 
……an MEINEM Frauchen vorbei…….
 
 
………und jupiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii! Spielen ist angesagt. Los fangt mich doch.
Man war dies ein Spaß. Für mich, denn ich genehmigte mir erst mal 3 Runden um alle Hunde. Man war dies ein Leben in der Gruppe und die Herrchen hatten nun endlich mal eine riesen Aufgabe. Nämlich IHRE Hunde im Platz zu halten.
Ich kann euch sagen, dass war ein riesen Spaß.
Uwe fand dass glaub ich nicht so, denn der meinte nach meinen Ehrenrunden es solle mich doch endlich mal einer einfangen. Aber leichter gesagt als getan, denn dies versuchten ja schon alle doe keinen Hund an der Leine hatten.
Uwe meinte ich hole mir dass was ich nicht habe. Auslauf ! Mein Frauchen musste sich da doch glatt mal verteidigen. Sie meinte WIE soll ich den Auslauf bekommen, wenn ich nicht höre ? Sie hetzt mich ja schon durch den Garten. Aber kaum hab ich da richtig gas gegeben muss ich ja schon wieder wegen dem Zaun bremsen.
Der Rest der Zeit haben wir dann noch verbracht mit den Übungen Fuß mit schnellem Richtungswechsel. Bei dem ich echt auf passen musste weil Frauchen sonst ganz schnell in die andere Richtung lief als ich.  Was sich aber nicht vermeiden lässt wen Ampei mehr Augen für andere Hunde hat als für sein Frauchen. Aber ich hab mit gemacht wie eine große und auch die sitz und platz Befehle mitten im Laufen hab ich schön gemacht. Naja Platz nicht immer ohne vorher zu versuchen ob es nicht doch ohne geht.
Die Vertrauensübung wo Fich zwischen  Frauchens Beinen laufen muss hat heute auch sehr gut geklappt. Nur mein Frauchen hatte mal wieder den Oberkörper nicht aufrecht genug. HI hi !
Völlig erledigt nach einer Stunde Morgenpipirunde und zwei Stunden Hundeplatz bin ich in mein Körbchen gefallen und Frauchen aufs Sofa. Man waren wir fertig. So fertig dass wir beide eine Stunde geschlafen haben. Frauchen träumte vom Holger Schüler der ihr zeigte wie man eine Bindung zum Hund auf baut und ich, ich träumte von weiiiiiiiiten Wiesen zum rennen, toben und springen.
 
Abends hab ich dann noch eine große Pipirunde mit Pinot zusammen gedreht. Ach es war so herrlich und nu bin ich von dem anstrengenden Tag so müde, dass ich erst mal wieder in mein Körbchen krieche.
Alles liebe eure Ampei

Nach oben