So meine Lieben heute muss ich euch leider enttäuschen, denn es gibt wieder keinen Bericht von meiner Hundeschule.
Die Tochter machte am Samstag Theater. Grins
Nee, nicht so wie ihr denkt, denn dann währe Frauchen ja auf den Hundeplatz geflüchtet ! Lach
Sondern die Tochter machte so richtig Theater mit Bühne und Text. Da musste Frauchen ja mit zu schauen. Doof war nur, dass die Aufführung am Samstag zu meiner Hundegruppenzeit war und so hatte ich am Samstag frei. Aber der nächste Samstag kommt bestimmt und so mit auch wieder ein Ampei-Hundeschule-Bericht.
 
Bis dahin  muss ich  euch noch schnell erzählen was ich die Woche alles erschnüffelt habe.
Nicht nur, dass Frauchen mit mir mal wieder beim Baggersee gelaufen ist wo es nach etlichen Wochen einiges für mich zum erschnüffeln gab.
Nein wir waren auch mal wieder eine große Runde am Sportplatz laufen und da wir natürlich wieder eine gute Stunde gelaufen sind, in der ich allen Spuren nach ging die ich in den letzten Wochen verpasst hatte, kamen wir natürlich auch wieder an der B3 entlang. Ich mein wenn ich weiter weg bin sind mir die Autos, ja auch die LKW´s nicht wichtig und beeindrucken tun die mich hier nicht.
Aber wehe ich bin dann mal 5 Meter mit denen auf „Tuchfühlung“ man Leute machen die einen Krach. Erst hab ich die vorbei sausenden Laster mit großen Augen angeschaut. Da Frauchen sich aber überhaupt nicht beeindruckt zeigte und mit mir einfach weiter lief habe ich die brummenden Dinger irgendwann einfach überhört und bin meinem Schnüffeln nach gegangen. Auf geschaut habe ich nur noch als ein Bus vorbei sauste. Man machen die ein komisches Geräusch beim vorbei fahren. Aber Frauchen würdigte auch die nicht mal mit einem Blick und so war auch meine Nase und die Augen bald wieder am Boden bei den leckeren Düften und ich hab Bus einfach Bus sein lassen.
 
Was aber ober aufregend für mich war, war unser Ausflug am Sonntag. Da sind wir mit dem Auto auf eine Burg gefahren.
Nein die Kurven hat Frauchens Auto nicht ohne eine Innenraumwäsche überstanden.
Ampei war mal wieder ganz grün um die Schnauze.
Man echt ! Bis zum Sommer muss dass mit der Autofahrt und mir aber klappen.
Wie soll ich denn sonst die 9 Stunden Fahrt in die Toscana überstehen. Schnief !
Also am Zielort angekommen musste Frauchen erst mal meine Hundebox säubern. Herrchen ist mit mir schon mal über die Wiesen gelaufen um mir wieder etwas Farbe um die Schnauze zu zaubern.
Doch trotz der grünen Wiesen konnte ich mich nicht so recht entspannen, denn hier war doch einiges los. Wanderer mit Stöcken und Familien mit Kindern waren auch alle auf dem Weg zur Burg oder kamen von dort zurück. Irgendwie waren die mir alle nicht ganz geheuer doch Herrchen führte mich durch alles durch. Natürlich hatte ich auch immer wieder den Blick für mein Frauchen, damit die ja mit kommt.
Das viele Laub und die dünnen Äste am Boden irritierten
(Herrchen lief auch einfach weiter und hatte keinen Blick für meine Unsicherheit. Aaaanfangs!)
 
mich anfangs sehr weil sie beim laufen  so raschelten und knackten. Kinder das Laub vor ihren Füßen nach vorne kickten und ich gar nicht verstand warum ? Einer der Kinder meinte „Mama ! Schau mal ein Fuchs.“
Hi H !
Kaum waren wir oben an der Burg angekommen
meinte doch so ein Jack Russel Zwerg mich mit viel gekläffe und bleckenden Zähnen beeindrucken zu können.
Ich hab ihn einfach ignoriert und bin ganz gelassen (soweit ich mit so vielen Menschen gelassen sein konnte) an ihm vorbei gelaufen. Aber hallo ! Ich bin doch 4 Köpfe größer als der. Mach ich so ein gekläffe des wegen ?
Herrchen ist mit mir dann erst mal auf eine Wiese hinter der Burg gegangen hier war es doch schon ruhiger
als vorne am Haupttor und ich hab es mal gewagt meine Nase auf den Boden zu senken um die Spuren zu erschnüffeln.
Es roch wirklich sehr gut.
Ich bin dann auch in die Burg mit Herrchen gelaufen. Man waren die Treppen steil
und überall waren Leute. Doch ich bin brav mit gelaufen und Frauchen hinter uns her mit dem Sohnemann.
Um eine bessere Aussicht zu erlangen wollten dann die Männer auch noch gaaanz hoch auf den Turm. Ampei  natürlich im Schlepptau. Ich kann euch sagen Leute die Treppe war so eng und so kurvig, dass ich einen Drehwurm hatte obwohl ich erst die Hälfte der Stufen geschafft hatte.
Erst mal Pause.
   
Herrchen meine Augen drehen sich schon und die Bilder werden ganz verwackelt weil Frauchen auch nicht mehr ohne Drehwurm fotografieren kann. Grins)
 
Ich kann euch gar nicht sagen wie froh ich war als die Treppe endlich ein Ende hatte. Doch nu stand ich ganz Oben in einem schmalen Gang.
Irgendwie waren auch hier Leute und Herrchen suchte sich mit mir erst mal einen ruhigeren Platz damit ich erst mal alles in Ruhe betrachten konnte.
   
Irgendwann hat mich dann die Neugierde doch gepackt und ich hab mich nach vorne ans Geländer getraut
um den Menschen dort unten auf den Kopf zu spucken. Grins
Nee, dass hab ich natürlich nicht gemacht will auch nicht wissen was für ein Heidendonner ich von Frauchen mir hätte an hören müssen wenn ich doch…..
Die vielen Stufen runter ging dann doch recht fix und Herrchen hat mich das Tempo angeben lassen.
Unten angekommen haben wir noch einige Wege an der Burg erforscht.
Doof fand ich nur, als Herrchen und der Sohnemann einen Weg IN einen noch kleineren Turm und einer noch schmaleren Treppe erforschen wollten.
Man Leute die Stufen waren so schmal dass ich noch nicht mal meine Pfoten richtig hätte drauf setzen können. So eng, dass ich noch nicht mal zum flüchten auf den Stufen hätte kehrt machen können, denn es waren noch nicht mal 10 cm Platz an jeder Seite. So steil, dass mein Popo fast in gleicher Höhe stand wie mein Kopf. Leute ich hätte Hand, Verzeihung, Pfotenstand  machen können so senkrecht stand ich. Auf halber Strecke hab ich dann für mich beschlossen, dass ich da nicht wirklich runter muss und so hab ich einfach gebremmst und mich geweigert weiter zu laufen. He ich hab noch nicht mal gesehen wo ich meine Pfoten hin stelle so dunkel war es da.
(Wieder alles gaaaaant schwummrig.)
Herrchen hat aber genau so wenig gesehen wie ich und weil er ja auch nicht an meiner Leine ziehen konnte, denn da für waren ja die Stufen zu schmal, musste er mir brav zu reden damit ich wieder meinen Plüsch Popo in Gang setzte. Allerdings hab ich nicht verstanden, wie er dass meinte als er sagte :“ Ich hoff das ist keine Sackgasse?!“
Irgendwie hab ich dann doch Herrchen vertraut. Hatte ich denn eine andere Wahl ? Rückwärts hoch laufen konnte ich ja nicht. Oder habt ihr schon mal versucht mit dem Hintern auf dem Kopf Treppen rückwärts hoch zu steigen ?
Geht nicht nee ?
Dass hab ich dann auch fest gestellt.
Da ich hier nicht übernachten wollte und zum Glück keine fremden Menschen  von beiden Seiten drängelten weil sie auch durch wollten hab ich mir ein Hundeherz gefasst und hab meinem Herrchen nach gegeben die doofe Treppe runter zu laufen.
Man war ich froh, als es doch keine Sackgasse war.
So hab ich es sogar geschafft meinen Wadel beim Weg nachhause wieder ganz entspannt auf dem Rücken zu tragen.
 
Auf dem Weg zum Auto sah Herrchen und ich noch einen Irish Setter was und wirklich irritierte war, dass DER eine blaue Zunge hatte. Kaum gedacht wurde Herrchen auch schon auf mich angesprochen. Ob ich ein Eurasier währe fragte die Frau. Und so kam auch mal Herrchen in den Genuss sich mit fremden Lauten über mich zu unter halten. Es stellte sich raus, dass die Frau zu dem Mann mit dem Irish Setter gehörte. Der Setter kein reiner Setter ist sondern ein Setter/Eurasier Mix.
Außer der Zunge hätte Frauchen aber beim besten Willen keinen Eurasier in dem schlanken hochbeinigen Setter mit dem glänzend seidigen Fell gesehen.
So fuhren wir wieder nachhause und ich konnte mein frühzeitiges Weihnachtsgeschenk benutzen.
Frauchen hat mir ein Dinkelkissen gekauft weil ich die anderen Kissen in meinem Korb immer nach 10 Minuten komplett platt gelegen hatte. Zudem meint Frauchen auch ICH bräuchte etwas abwaschbares weil ich so ein Ferkel sei. ICH !!!!!!!!!!
Also warum so ein Dinkelkissen bequem und Knochenschonend sein soll ist mir ein Rätzel. Ich mein k.o ich hab beim aufstehen nicht mehr die Abdrücke vom Rattangeflecht am Hintern tättoowiert. Aber ich lieg darauf wie Prinzessin auf der Erbse.
Sieht doch doof aus ! Oder ?
 
Prinzessin Ampei auf der Erbse !
Ob ich mich daran wohl gewöhnen kann ?
Oder ich lieg es einfach wieder platt !
So !

Nach oben