Gestern Morgen war ich wieder in der Hundegruppe und natürlich hab ich vor lauter Aufregung alles vergessen was ich machen sollte. Okay, okay ! Ich hab`s  nicht vergessen. ICH wollte nicht.
Angefangen hat es schon mit dem hinlaufen zum Platz. Da Frauchen immer beim Uwe vor der Tür parkt um dann mit mir noch ein Stück (als Übung) durch das Wohngebiet zum  Hundeplatz zu laufen, war ich schon Ampei mit Aufregung. Denn diesen Weg kannte ich noch.  Frauchen zum Glück auch. Grins
Oben angekommen saßen da schon ein paar Vierbeiner und warteten. Ups was ist das denn  ? Der Uwe hat den Platz neu angeordnet. Alles stand an einem anderen Platz und neue Dinge waren dazu gekommen. Da musste ich erst mal einen Blick drüber werfen. Der Boden war auch mit Rinde aufgefüllt worden und so musste ich erst mal sehen ob das Zeug nicht beißt. Ne alles klar also konnten wir beruhigt zu den anderen unters Zelt laufen.
Immer dieses warten. Mann Uwe geht’s nu endlich los   ?
Ich wiiiillll spielen. Nicht hocken. Erst wurden aber mal alle begrüßt und Uwe erkundigte sich über meine letzten Wochen. Wie wir fangen an  ! UWEEEEEEE !!!!! Ich will Spiiiiiiiieln  ! Menno ! Erst arbeiten heute danach spielen. Find ich doof. Also bock ich mal bisschen heute. Grins
Einen Akita ungerecht behandeln  ! Pha ! Dass geht nu mal gar nicht. Also gut. Anfangs hab ich ja noch mit gemacht. Dachte ja auch ich kann mal eine Nase voll von meinem Gegenüber nehmen. Gigo der graue Zottel war auch wieder mit dabei und die kleine Jackyhündin Leoni.
Den kleinen schwarzen aufdringlichen Milan kannte ich auch noch.
Los ging es erst mal mit einer Runde über Hürden springen und zwischen diesen sitz oder Platz zu machen. Springen war kein Thema und Sitz auch nicht. Nur mein  gelerntes  Platz wollte ich nicht machen. Also nur springen und sitz für Ampei.  Die zweite Station waren Stäbe an denen ich immer sitzen musste. Klar bin ich meist hinter, davor oder gehockt, denn Frauchen hat mich nicht dazu bekommen, dass ich genau NEBEN die Stäbe sitze. Was ich aber auch schon   , naja so la la gut  mache ,ist das Slalom durch eng gesteckte Stäbe laufen. Da muss mein Frauchen aber noch mit der Leckerchenführung dran arbeiten.
Nu kam ein Stangenkreuz mit Bändern umwickelt über dies ich hopsen musste. Klar dies ist für mich Hopser eine Leichtigkeit.
Dann durch eng gesteckte „Wände“ laufen.
Klar kann ich auch schon. Hab ich keine Angst mehr. Die kenn ich ja schon.
Gar nicht toll fand ich das „Fenster mit den vielen Plastikflaschen an den Schnüren durch die ich durch laufen sollte.  Zwei  mal  bin ich Frauchen zu Liebe da durch und dann hab ich gebockt. Nee, also wirklich zweimal reichte doch auch oder  ? Ich mein von 4 mal zwei  mal durch sind doch immerhin 50% für Frauchen.
Fuß und Sitz in einem schmalen Gang klappt auch schon gut. Wenn man davon absieht, dass ich nicht NEBEN Frauchen und der Stange sitze sondern hinter, seitlich, davor. Lach Enge Linkswendungen wurden an allen Geräten heute geübt und des halb musste ich auch hier eng linksrum damit ich wieder über 3 Hürden hopsen konnte. Springen find ich klasse und dies mach ich auch richtig schön. Sagt mein Frauchen.
Zum Schluss sind wir dann noch durch einen Slalom in Zweierreihe gelaufen. Klar hab ich den auch gemacht und über die beiden Plastikkisten bin ich auch gelaufen und dann ging das Ganze von vorne los. Phu !
Runde zwei auf dem Übungsplatz wurde mit den Geräten  genutzt. Naja eher von den Anderen. MIR sind die Rampen, Bretter, Reifen und sonstiges nicht wirklich sympathisch. Ich mein warum soll ich da hoch  ? Um auf der anderen Seite genau so wieder runter zu kommen wie ich hoch gegangen bin  ?  Leute ich mein ihr schickt euer Auto doch auch nicht in die Waschanlage vorne rein damit es hinten wieder genau so raus kommt wie es rein ging. Also ! WARUM soll ich da hoch ????? Noch dazu sind die Bretter zum drauf sitzen und platz machen für meinen Bärenpopo viiiiiiel zu schmal. Da fallen immer meine Hinterbeine runter. Zudem will ich da ja schon gar nicht hoch. Ich mein ich geh ja mit den vorderen Pfoten  die Rampe rauf damit ich an das Leckerchen komme. Aber die Hinteren bleiben schöööön am Boden. 
Pech war nur, dass mich Uwe die ganze Zeit beobachtet hat und nu auch noch KAMMMMMMMMMM. Er meinte ich hätte keine Angst auf den Brettern mich hin zu legen, weil ich geh ja hoch!  Hinsitzen tu ich auch nur liegen nicht und dies wird nu mal gemacht. Frauchen also mit auf die Bank oben drauf gesessen und ich stand am anderen Ende nicht weit weg von ihr mit Uwe im Rücken. Und wenn ich sage im Rücken, dann meine ich im Rücken. Er meinte ich sei nur bockig und damit ist nun Schluss. Also gab Frauchen den Befehl (den ich ja eigentlich gut kenne) und Uwe drückte von Oben. Klar hab ich dagegen gedrückt. Glaub ja nicht, dass ich mich drücken lasse. Nach einer Weile hab ich nun doch beschlossen nach zu geben um mein Leckerchen zu bekommen. Aber ab da an war es für mich purer Stress weil ich merkte nicht mit meinem Dickkopf durch zu kommen. Nu is rum mit Ampei und Wattebausch-extra-Würste.
 
Stress las nach.
Eine bin ich dann doch mal rauf gegangen und  Platz hab ich auch machen müssen bin aber an der anderen Seite gleich wieder runter. Naja mein Frauchen sollte nicht ganz frustriert vom Platz gehen.
Verhauen hab ich dies dann natürlich gleich wieder mit dem Abschluss der Übungen.
Naja bevor es Frauchen petzt sag ich es euch lieber selber.
Wir sollen nach einander abgerufen werden was ja auch ganz gut geklappt hat. Naja zumindest der erste Teil. Die Trainerin hielt mich fest und Frauchen versteckte sich hinter einem Zelt. Ich sollte zu ihr rennen. Was ich auch wirklich machte. Auf dem halben Weg. Vor lauter Uwe Stress musste ich dem Stress freien Lauf lassen und dies mitten auf dem Hundeplatz. Beim zweiten mal hab ich die Wasserschüssel entdeckt und bin mal auf die Schnelle rechts abgebogen. Frauchen läuft ja hinterm Zelt nicht weg. Grins
Wir haben auch wieder die Übung mit dem Kreis gemacht. Alle Hunde bilden einen engen Kreis. Ampei (in dem Fall) musste draußen Platz (da ist es wieder. Das Platz) machen und Frauchen stand mitten  im Kreis. Bin dann mal hin als sie mich rief und hab geschaut ob sie noch an ihrem Platz steht. Ah ja Frauchen stand noch brav da. Jupiiiiii ! Ich hab die Leine um den Hals gebunden! Klasse ich spiel schon mal. Uwe wollte mir den Weg versperren. Wie Uwe DU spielst mit mir  ?! Ja klasse. Man war das lustig und die Trainerin hab ich auch noch mit aufgefordert zum spielen. Leider hat Uwe mein Vorhaben gleich wieder beendet DER steht einfach auf MEINE kurze Leine drauf !
Ach mano !
 
Zum Schluss (jetzt reichts aber auch!) Haben wir noch das Spiel gemacht alle Hunde sitzen und einer läuft eng an den Anderen dran vorbei. Bleibt bei einem stehen und die Frauchen sagen sich guten Tag. Supi echt ! Die HUNDE dürfen dass aber nicht. Guten Tag sagen. Grrrrr
Dann war endlich Schluss und wir durften Toben.
Da heute nur 7 Hunde da waren war die Meute auch sehr überschau bar.
Ich sprang mit Gigo und Leoni. He Leute ehrlich. Weil UWE mich so gestresst hat und Frauchen 1 ½ Stunden Übungen mit mir machte war ich fix und alle.
Nach 5 Minuten Spielen war ich fertig.
Schluss die Ampei will nicht mehr.
 
Und soll ich euch was sagen ?
Sitz
  
und Platz
  
gingen zu hause beim spazieren gehen wieder super klasse.
Auch das Hier hat so gut geklappt dass ich gaaanz nah bei Frauchen geblieben bin. Nur so bekomm ich schneller die Leckerchen. Da der Weg nicht so lang ist. Grins
     
 
 
Aber erzählt dies nicht dem Uwe.
So nu ist Schluß ich geh jetzt spielen.
  
Tschüüüüüü !!!!!

Nach oben