War dass wieder ein klasse Samstag bei Tom. Ich Hab ihn schon von weitem erblickt als ich mit Frauchen auf dem Hundeplatz zum Spuren schnüffeln war. Doch Tom hat mich gar nicht wirklich gesehen. Oder hat der mich doch angelächelt ? All mein heulen über den ganzen Platz und meine Sprünge auf den Hinterbeinen halfen nix. Tom kam nicht zu mir. Schnief !
Doch Simone die Trainerin DIE kam uns begrüßen und so versuchte ich sie mit meinem heulen, wedeln und auf den Hinterbeinen springen zu beeindrucken und Leuuuute SIE hat mich erhört und freute sich unheimlich dass ich auch sie so freudig begrüße. Man war dass eine Freude und so bekam ich auch gleich ein Begrüßungsleckerle.
Ich hab die schon voll im Griff ! Lach
Simone freute sich so, dass ich richtig aufblühe und dies nicht nur bei Tom und ihr sondern auch bei all den anderen Hundeführern aus meiner Gruppe die ich ganz ungezwungen und ohne Angst um Leckerchen anbettle. Simone freute sich auch über meine eindeutigen Spielaufvorderungen welche sie auch gleich annahm. Es war so lustig. Aber da Frauchen mal wieder nur hinter mir herflog und wir ja eigentlich arbeiten sollten verschoben wir das Spielen mal wieder bis nach der getanen Arbeit.
 
Ihr könnt euch ja vorstellen wie ICH ARBEITEN wollte nach dieser Spielaufvorderung. Griiiins.
Genau garrrrrr nicht ! Pustekuchen ich hatte nur Faxen in der Birne und dies dank des vielen Schnee`s und Simone.
Diesmal sollten wir wieder in Zweiergruppen nebeneinander laufen und der Rest hinter uns her. Weil der Haufen heute wie gesagt dank des vielen Schnee`s nur Hummeln im Hintern hatte (Ja nicht nur ich !) sollten wir immer wieder an Stationen stehen oder sitzen bleiben und die anderen mußten im Slalom um uns rum laufen. Man war dies  ein Spaß und die Herrchen und Frauchen verstanden mal wieder nur die Hälfte von dem was Simone von ihnen wollte. Es war ein reines Chaos. Aber lustig.
Ich hatte viel mehr Freude am viiiiiiiielen Schnee und so hatte Frauchen heute wirklich viel Mühe mich auf den Beinen zu halten. Ampei beschloss heute mehr UNTER dem Schnee zu sein als auf.
Alle 3 Meter ließ ich mich in das nasse kalt plumpsen und Frauchen bekam mich mit Worten nicht mehr auf die Beine. Lach
Auch ihre verzweifelten Ziehversuche am Geschirr mich auf die Beine zu bekommen hatten nur zum Resultat, dass eine tiefe Schneefurche ich hinter mir her zog, DENN ICH stand einfach nicht auf. Grins
Man war das lustig und mein Frauchen total entnervt weil alle anderen lachten sich kaputt über mein Schauspiel.
Benny`s Herrchen meinte er kenne mich so gar nicht. Ampei der Kasper ! Aber er finde es herrlich.
 
Tom holte sich heute immer zwei Hunde mit Herrchen aus der Gruppe und übte mit diesen das ein und aussteigen am Auto.
Juhu ! Nu konnte ich MEINEN Trainer auch endlich richtig begrüßen. Mit viel geheule, gewedel und gehopse sagte ich ihm „Hallo!“
Dan kam die Übung mit dem Auto und Ampei.
Klappe auf Ampei auf Befehl rein, welcher natürlich 3 mal gegeben werden musste weil ich NOCH NICHT nachhause wollte. Doofes Spiel ! Also saß ich in meiner Box Frauchen machte die Heckklappe zu und ich saß drin und blickte mal gar nix mehr. Mein Frauchen stieg nun nicht ein. Nee, die latschte mit Tom und Benny`s Herrchen einfach vom Auto weg.
Nach kurzer Zeit kam sie wieder . Machte die Klappe auf. Hundegitter auf und gab mir den Befehl „bleib“ . Na den kenn ich ja schon. Der bedeutet, dass ich erst aussteigen darf wenn Frauchen alles als Grünes Licht frei gibt. Also auf „komm“ darf ich erst wieder aus meinem Auto.
Ich kann euch gar nicht sagen wie froh ich war dass ich wieder in die Hundegruppe durfte. Klar nur mit viel gehopse und Bekanntgabe dass ICH wieder da bin.
Nach getaner Arbeit durften Benny, Cliff ,ich und die kleine schwarze Hündin deren Namen Frauchen sich nie merken kann als erste das Freiespiel eröffnen.
(Juhuuuu ! Auf in die Meute !)
Aber schaut doch einfach selbst was für einen Spaß wir beim rennen und toben haben.
  
 

 

 
Spaß, naja Spaß kann man es nicht nennen. Aber doch irgendwie entspannter bin ich in der Nähe von meinem Herrchen und das „Ampei wadel-Spiel“ klappt auch immer noch. Zwar versuche ich immer noch beim Geräusch von Herrchens Auto (Welches ich ganz genau kenne) mich im Keller zu verstecken, aber oft komm ich kurz darauf wieder hoch und schau mal nach wo mein Herrchen denn so ist.
Immer noch mit Abstand natürlich. Wenn ich mich dann so um den Esstisch schleiche und meine ich müsste dem Zweibeiner lieber aus dem Weg gehen, genau dann meint mein Herrchen er müsse mich streicheln.  Komisch ist nur, dass wenn er „sitz“ ein paarmal hinter einander ruft mein Popo sich einfach hinsetzt und ich nicht mehr weg laufen kann.  Irgendwie komisch !
Naja ich muss auch zu geben, dass ich irgendwie auch seine Streicheleinheiten genieße. So irgendwie.
Was auch immer besser klappt ist das laufen mit und beiden.
Oft ruft Herrchen mich und ich lauf in Flur und lass mich ganz ohne hier schon Pipi zu machen anleinen. Momentan muss Herrchen und ich öfter mit einander meine Pipirunden drehen weil mein Frauchen mit einer Mandelentzündung das Haus bewachen muss und nicht raus darf bei dem kalten Wetter.
Genau aus diesem Grund gibt es auch leider am Samstag keinen Hundeschulebericht weil ich wegen Frauchens Krankheit nicht alleine hin darf. Schnief !!!
 
Ach ja Leute ! Wenn Frauchen alles richtig gemacht hat müsste nun auch mein Newsletter funktionieren und ihr bekommt eine Mail wenn ich wieder meine Geschichten zu "Blatt" gebracht habe.

Nach oben