Na ! Habt ihr schon auf meine neuen Zeilen gewartet ?
Doch als erstes möchte ich euch noch frohe Ostern wünschen und ich hoffe ihr hattet einige stressfreie Tage.
_______@@______________@@
______@____@
__________@____@
___@@_______
@________@______@
__@____@____
_@______@_______@
_@_____@____
__@____@______@
_@____@_@___
__@__@______@
__@@@___@___
_@@@_____@
__________@ ____________ @
________@ ____ ___ ___@
______@_____
________________@
______@_____
____=O =_________@
_______@.___
_____^v^ ._________@
______@@@@__
_________@@@@
_@@_@______@
@@@@@_____@__@@
@_@_@@______
@____@____@__@_@_@
@_____@_____
__@___@___@_____@__@
_@_____@____
__@___@___@____@__@
__@_____@@@_
________@@@_____@
___@_____@__
___________@______@
____@_____@@
@_____@@@_____@
a_____@@@___
__@@@_____@@@
 
Für mich war die Letzte Woche (Grrrrr) mit viel Neuem und stressigem verbunden, denn mein Frauchen und nu auch noch das Herrchen , hatten so einiges in meinem Osterkörbchen an Überraschungen für mich zusammen gestellt.
Naja eigentlich hat alles schon am Sonntag vor Ostern angefangen, denn da hatte die Tochter ein Handballtunier und da dies zuuuuuufälllig in der Nähe von so einer Tante war sollte Frauchen und ich da abgeladen werden. Grund ? Na ich muss es lernen länger im Auto zu fahren ohne das ich grün um die Schnauze werde und mein Futter auf den Retour-Weg geht. Tja was soll ich sagen ?! Keine 15 Minuten hab ich heute ausgehalten und mein Futter wurde wieder ans Tageslicht  befördert. Man war mir schlecht und Frauchen musste erst mal am nächsten Rastplatz meine Box putzen. Schnell ging es danach weiter und mir war so schlecht, dass ich mich erst mal hinlegen musste.
Ganz schwindlig wurde mir auch, als ich sah WER die Tante war. Leute sooooo eine Sauerei ! Arglistige Täuschung, vortäuschen falscher Tatsachen, Betruuuuuug ! DIE TANTE ! Ist  das Weibchen vom Horas-Herrchen. Und Nein ! Sie wohnt nicht in der Hütte allein. Sondern teilt diese natürlich mit ihrem Rudelführer. Dieser hat sich erst mal nur um das Auto gestellt und abgewartet ob ich ihm noch die Trainingsstunden auf Horas Freizeitgrundstück übelnehme. Mir war so schlecht und ich musste ja erst mal sehen wo da meine Hundeboxtür  auf ging. Munter bin ich da mal zum schnuppern raus. He Leute was ist dass denn ? Hoooooooooras ! He alter Kumpel. Erst haben wir uns beschnuppert und dann durfte ich in seinen kleinen Garten. Man hat es da aufregend gerochen. Viele Hunde und Menschen sind hier schon übers Gras gelaufen und ich hab versucht alle, alle zu erschnuppern.
Es war schön Horas wieder zu sehen und so musste ich natürlich auch seinen Garten als meinen zeichnen. Aber glaubt ihr ich hab es geschafft wie Horas an den Baumstamm zu piseln ?  Wie macht der dass nur ? Ich hab mich gedreht und gewendet. Meinen Popo den Baum hoch geschoben. Aber irgendwie klappte es überhaupt nicht. Naja so hab ich einfach mein Häufchen mitten in den Garten gesetzt. Grins
Beim Kaffeetrinken war natürlich wieder ich erst mal das Thema. Denn da das Horas Herrchen ja auch fleißig hier mit liest ist er immer gut über mich und meine Fortschritte (oder auch über diese die ich nicht mache) bestens  informiert. Nu konnte er sich ein eigenes Bild von machen. Ja so tranken die Zweibeiner Kaffee und ich durfte alles beschnüffeln und Horas auch, denn irgendwie hat der seine Liebe für mich oder eher für mein flausche Ohr entdeckt.
Vom A… !
Ups Tschuldigung ! Vom Popo wich der mir auch nicht mehr. Der hat wohl richtig Gefallen an mir gefunden und alle passten auf, dass er mir nicht zu sehr auf die Pelle rückt. Klasse fand ich auch den Kumpel von Horas, der später noch mit seinen Zweibeinern zum Laufen da zu kam. Ihr könnt euch ja vorstellen wie ich wild alle Gerüche und Spuren in mich aufsaugte und verfolgte. Von links nach rechts. Von rechts nach links und mitten durch. Man ich war hinterher so platt,
dass ich erst mal im Auto schlief während die Zweibeiner essen waren. Warum ich nicht mit durfte  ? (Verschämt guck. ) Weil ich vor lauter vieler Leute Pipi in die Wirtschaft gemacht hätte. Zudem meinte Frauchen kann ich ruhig auch lernen alleine ruhig im Auto zu bleiben.
Aber Leute ! Denkt daran, wenn ihr eure Vierbeiner im Auto lasst, wenn`s draußen heiß ist,  ist das Auto für uns Vierbeiner ein Backofen. Also bitte nur im Auto lassen wenn es auch die Temperaturen zulassen.
Heiß wurde mir dann auch gleich am nächsten Tag. Nein nicht im Auto, dies hab ich überstanden ohne dass mir grün um die Schnauze wurde. Heiß wurde mir als Frauchen meinte WIR gehen einkaufen. Gelandet sind wir dann im Zoogeschäft. War ja nix neues denn dies kannte ich ja. Neu war nur, dass ICH da ALLEINE rein musste. Damals als ich hier mein neues Halsband und Leine kaufte war Finn als Beschützer dabei und es war auch nix los. Heute wollten offensichtlich ALLE hier einkaufen. Da mein olles Frauchen wegen dem Fischsterben in ihrem Aquarium neue Besatzung brauchte mussten WIE ganz nach hinten in die engen Gänge zum neue Schwimmtiere aussuchen. Man war mir heiß. Ich zitterte an allen Vieren und wollte mich am liebsten in eine der hintersten Ecken verkrümeln. Aber Frauchen meinte da müssen wir nu durch. Wie WIR ! ICH muss doch da durch. Frauchen kennt dass ganze doch schon und Leute ! Ich hab das Gefühl DER macht dass auch noch Spaß ! Mehr einkaufen brauchte ich dann zum Glück nicht mehr, denn bis Frauchen die neuen Schwimmtiere ausgesucht und ins Auto verpackt hatte war die Sonne schon zu hoch am Himmel und der Backofen im Auto. So sind wir wieder brav nach Hause gefahren und Frauchen hat ihr Einkäufe alleine gemacht. Ju pi !
Aber mit meinem Einkaufserlebnis war der Tag leider noch nicht rum und  so hatte Frauchen genug Herausforderungen und Übungen für mich entdeckt.
HORAS-HERRCHEN ! Wenn ich das nächstemal komme beiß ich dich ins Bein. Weil du meinem Frauchen gesagt hast DU würdest 3 Stunden mit mir an ein Kieswerk mit vielen Lastern sitze, damit ich die Angst davor verliere. Musste ICH nu eine Ewigkeit in der Nähe von einem Bettonmischer und einer wehenden Tüte hocken. Grrrrrrr Denn vor unserer Haustüre stand so ein oller Bettonmischer mit geschäpper und gebrumme und ich mußte da immer hin hochen weil mein Frauchen 100 Pausen machen wollte. Zu dem geschäppere und gebrumme kam dann auch noch eine vom Wind umher reißende Platsiktüte. Man war ich froh, als ich endlich in meinen Reben war.
  
Hier ist es ruhig und ich kenne die Geräusche schon sehr gut. In Panik versetzt mich hier so schnell nix mehr.
Ohne Panik hab ich auch die Übung Auto saugen mit Ampei überstanden.
Erst hab ich mal doof geschaut weil ich nu außerhalb meines Gartens an der Leine sitzen durfte. Klar musste ich erst mal alles eriechen und Frauchen zu schauen was die den da macht. Eine Kabelrolle kam aus dem Essfenster und so ein komischer Kasten auf Rädern. Frauchen meinte dies sei ein Staubsauger. Häää ! Ein Staub-Sauger ? Ich mein der saugt doch nur Ampei-Haare. Der heißt doch dann Ampei-Haare-Sauger ?! Naja auch wurst. Frauchen saugte und wischte und ich!?  ICH genoss die frische Luft.
Man war dass eine Ruhe. Lach Frauchen hatte sich erhofft es kämmen Laster, Kinder auf Bobycars und so was krach machendes vorbei. Aber ! ES WAR SOOOOO RUHIG ! Grins
Nicht mehr Ruhig ist es mit meinem Herrchen, der hatte Ostern irgendwie ein Auge auf mich. Beim Spaziergang hatte er mich immer an der Leine und Frauchen lief nur so neben her. Herrchen hat mich dann auch immer wieder hinsitzen lassen um mir ein Leckerchen zu geben. Pha ! Nix da Bestechung !
     Auch beschwichtigen von meiner Seite half da nicht viel. Der kann nämlich auch ganz schön stur sein.
 Ich fall gleich nach hinten über !
 
Naja okay. Nach etlichen Versuchen und ignorieren Meinerseits hab ich dann doch eins genommen. Man hat der sich gefreut. Klar bin ich nicht wie eine Eins gesessen. ABER ich bin sitzen geblieben und er konnte auf mich zu gehen ohne dass ich geflüchtet bin. Flüchten tu ich auch nur noch ein bisschen im Haus wenn er kommt. Ja ich bin sogar die letzten Tage immer wieder aus meinem Unter-der Treppe-Versteck nach oben gelaufen um zu sehen was die da wohl machen. Wenn das Herrchen da ist und auf mich zu läuft sagt er immer „sitz“ ich sitz dann zwar etwas geduckt. Aber ich sitze und so kann er mein Fell kraulen ohne dass ich Panik habe. Naja wohl ist mir immer noch nicht dabei. Aber er lässt mich dann auch in Ruhe. Im Haus nähern wir uns so langsam an und ich traue mich auch mal an ihm zu schnuppern. Aber nur wenn er sitzt und sich nicht bewegt. Schwupp di wupp bin ich aber weg sobald er nur einen Zucker macht. Naja vielleicht wird dass doch noch mal was mit uns beiden.
Karfreitag  waren wir dann mit dem Auto auf dem Weg zu den Uris. Nee nicht in ein Uhren Museum. Sondern zu der Ur-Oma (Uri-Oma) und dem Ur Opa (Uri-Opa) von den Kindern. Das Autofahren hab ich da mal ganz ohne grüne Farbe hinter mich gebracht. Aber Leute ! Mann, oh Mann  sind da viele Leute, Autos und hohe Häuser. Nee die Uris leben (leider) nicht auf dem Land sondern in Freiburg. Für mich kleine Ampei (oooooh) eine wirklich große Aufgabe. Mit dem Auto ins Haus fahren war natürlich nicht und so musste ich von hiiiinten. Ja wohl von hinten wo das Auto parkte gaaanz nach vorne laufen wo die Uri Haustüre ist. Wie Frauchen das war nicht von hinten  ? Sondern von der Mitte als fast schon ganz vorne  ? Nee, nee  ! Dass war ganz weit weg von der Haustüre und viele Autos und Fußgänger gab es da auch. Da kam ich vom gucken gar nicht mehr raus. Dann endlich war ich im ruhigen Hausflur und was hatte Frauchen da mal wieder für eine Überraschung ! Grrr. Treppen ! Treppen. Nix als Treppen, denn die Uris leben in einem Altbau im 2. Stock. Mann ! Und nicht nur dass es Treppen waren. Nein es waren Treppen mit Absätzen.
Damit die kleine Ampei  gleich doppelt so viel Treppen laufen musste. Okay, okay ich maul ja gar nicht. Die Treppen hab ich mit einer Leichtigkeit weg gesteckt und so stand ich schwupp die wupp im Wohnzimmer der Uris.
  
Erst waren da nur zwei. Die Frau meinte die Uri kommt gleich und der Junge hatte Gefallen an mir. Leckerchen die Frauchen in der Tasche hatte durfte er mir geben. Aber Leute ehrlich gesagt wo kämen wir denn hin wenn ich von jedem gleich ein Leckerchen  nehmen würde. Also ignorierte ich es einfach. Als er hörte, dass ich aus Japan komme. Faselte er irgendetwas mit sajonara. Oder so. Geantwortet hab ich ihm nicht und da ich auch seinen zweiten Versuch mir ein Leckerchen zu geben ignorierte kniete er sich vor mir nieder machte eine Verbäugung und streckte mir dann das Leckerchen hin. Hääää ! Was will der den ? Klar nahm ich das Leckerchen nur vom Sohnemann vom Frauchen. Aber lustig fand ich den Kerl schon. Die Uri Oma meinte nur Mensch Max lass den Quatsch und setzt dich hin. Grins Omas halt. Die Oma war eine ganz nette. Die hat mich nur angeschaut und immer gemeint „Oh, hat die aber große ängstliche Augen“ klar hatte ich Schieß, ich kannte hier ja nix. Mein wuschel Fell hatte es der alten Dame auch angetan und so durfte sie zum Abschied mal rein grabschen. Den Uri Opa hab ich nicht zu Gesicht bekommen, denn dieser bastelte in seiner Werkstatt an irgend  einem Holzteil rum.
Ostersamstag kam dann Frauchens Schwester mit Mann und den beiden Kleinen. Als ihr seht ich kam aus dem Dauerstress und neuen Erlebnissen nicht raus. Die Kleinen sind 1 und 3 Jahre alt und im Moment so gut wie in der Fremdelphase. Ihr könnt euch bestimmt vorstellen wie schnell ich meine vier Pfoten unter den Arm nahm und in meinen Keller gelaufen bin. Von hier hör ich zwar alles, aber ich muss es mir nicht ansehen. Erst als die Erwachsenen mit begrüßen fertig waren und die Kinder auch nicht mehr heulten bin ich mal so gaaanz, gaanz langsam mit meiner Schnauze ins Wohnzimmer. Hab mal vorsichtig um die Ecke geschaut und bin dann gleich wieder verschwunden. Gegen später bin ich dann noch ein paarmal nach Oben um zu sehen was die da so machen. Aber ich durfte ja aus den Osterkörben, die die Kinder gesucht haben, eh nix raus klauen.  Alle hatten einen Korb und ich ?
  
So bekam ich meinen Knochen und die Kinder die Schokolade.  Ein Osterei hab ich dann aber doch noch bekommen. Und vor dem Grillen sind wir dann noch eine Runde gelaufen.
Dass fand ich mal wieder ober Klasse.
Nein den Osterhasen hab ich nicht gefangen.
 Aber glaubt mir. ICH hab gesucht.
 
Und damit mir beim suchen nicht zu wohl wird musste ich auch wieder das blöde "Hier" üben.
  
 
Bin schon da !
 
 
Noch näher ! 
  Lach !
So nu ist aber Schluß. Ich hoffe ihr hattet mal wieder viel Freude an meinen kleinen Geschichten.
Eure Ampei die nun Pipi machen geht.

Nach oben