Gestern hat mich das Frauchen mal wieder ins Auto gelassen und wir sind eine riiiiiesen Strecke gefahren. Ganze 15 Minuten lang und mir wurde garnicht schlecht. Naja etwas flau war mir schon, weil Frauchen wollte die Straße oder eher den Ackerweg garnicht ruhig halten,  damit ich da ohne immer Popo in die Luft hopsen im Auto sitzen konnte. Nach einer (für mich) Ewigkeit war dann endlich rum mit dem gehopse und ich durfte endlich wieder an die frische Luft raus.

Oh was sahen da meine Äuglein ?! Wiiiiiiiese und irgendwie roch die soooo super nach Hund, dass ich gleich mit einem Satz raus sprang um dies mal richtig unter die Nase zu nehmen. Boah Leute ! War das ein Duft 1 Aber ...... häääääää ? Ich kenn doch da einen der Düfte ? Überleg, überleg. Da kamen auch zwei Zweibeiner auf mich zu. Die kenn ich doch ? Naja egal. Ich also mal so den Spuren hinter her und als ich so einiges erschnüffelt hatte erblickten meine Bärenaugen auf einmal einen Vierbeiner im Gras liegen.

Horyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyy! Jo Mensch ! Leute ! Ich war bei Horas auf dem Gelände. Man hab ich mich gefreut und bin gleich mal zu dem schicken Buben schwanzwedelnd rüber gelaufen. Horas wollte gleich spielen ich hatte aber nur die Spuren zu erforschen in der Nase. Hory hatte mich in der Nase. Weil ich bin ja läufig. Klar werden einige von Euch jetzt mit mir schimpfen und sagen was für ein Leichtsin n zu einem Deckrüden "nach hause" zu gehen und sich die Spuren zeigen lassen.....

Ist bei Horas aber ganz unproblematisch weil zum einen die 3 Augenpaare der Zweibeiner immer auf uns oder eher auf MICH gerichtet waren und noch da zu Horas sich super die Grenzen anzeigen läßt und diese auch akzeptiert. Da sollten sich mal einige in (meiner)   Männerwelt ein Beispiel dran nehmen. Wenn er zu aufdringlich wurde mußte er in Kofferaum sitzen wo er auch trotz geöffneter Klappe sich nicht getraut ohne Befehl wieder raus zu kommen. So konnte ich mal ganz in Ruhe wieder Spuren lesen. Es war herlich. Erst bin ich üüüüüüüüberall wieder rum gelaufen. Am Zaun entlang, hinter der Hütte durch, um die Tannen rum. Es war sooooooooooooooooooooooo schön. Freiheit ich bin da ! Toll war auch, dass ich als die Zweibeiner auf mich zu kamen garnicht wirklich flüchten mußte. Ich hab nur sicheren Abstand gehalten. Aber ohne Panik. Frauchen war ja da. Und nach der hab ich auch immer geschaut. Frauchen hat dann noch mit dem Horas Herrchen kleine Übungen eingebaut. Frauchen ruft, Ampei guckt, Clicker clickt, Ampei steht bei Frauchen, Leckerchen kommt. Das hat echt gut funktioniert. Nur mein Frauchen hats falsch gemacht was Herrchen vom Horas natürlich nicht entging. Frauchen clickt um Aufmerksamkeit zu bekommen und ruft dann. Nee, nee Frauchen sooooo nicht.

Denn den Clicker kenn ich ja nu. Und meinen Namen kenn ich auch. Also nur dann clicken wenn Frauchen schon den Namen gerufen hat UND ich mich zu IHR HINDREHE. Denn dass war ja positiv. Also ein Click wert und ein Leckerchen. Tja Leute mein Frauchen lernt und so haben wir unter den Augen des "Adlers" (lach) gleich noch etwas geübt. Vollkommen klar war ja auch. Ok, ok, mir nicht. Aber den beiden Frauchens schon! Dass das Horas Herrchen die Finger von mir nicht lassen kann, denn ganz ehrlich ! Der arbeitet gern und vorallem mit solchen Bären wie mir. Dauernd hat der Krach gemacht. Erst hat er vorgetäuscht auf zu räumen. Naja dacht ich mir wenn er will soll er halt. Dann hat er angefangen wehrlose Äste am Baum ab zu schneiden. Weil die IHN störten. Pha ! Dann mußte der noch klatschen, rascheln, Türen knallen und husten. Nur um zu schauen auf welcher Entfernung ich erschrecke und wie ich so reagiere. Leute ich glaub der arme Kerl hat nicht genug Aufmerksamkeit zu hause. Oder warum macht der Geräusche ? Die macht der doch damit ICH nach ihm schaue. Oder ? Ich sah dass auf Entfernung recht cool. In seiner Nähe zuckte ich da schon etwas zusammen. Aber nie so, dass ich hätte flüchten müßen. Erschrecken tu ich eigentlich auch nur, wenn ich mich auf etwas konzentieren muß. Also zum Beispiel auf ein Leckerchen in fremden Händen. Oder wenn ich mal gerade an der Mülltüte schnuppere die meine ganze Aufmerksamkeit bekommt. Ansonsten bin ich solangsam schon etwas mehr gefestigt mit Krach. Hab ja auch zwei Kinder zu hause. Wie soll es da richtig ruhig sein ?!

Also schön war es und Frauchen hat mich mal so richtig laufen lassen. Nur der Horas Herrchen hatte Hummeln im Hintern. Danach er meine Aufmerksamkeit durch Krachmachen nicht wirklich geweckt hat. Reitzte es ihn mich mal an der Leine zu sehen. Pah ! ICH kann dass. Er wollte es ja nicht glauben. Und Frauchen stolz wie Oscar zeigte dem neugierigen Zweibein wie ich soooo richtig schöööön mit DURCHHÄNGENDER Leine laufen kann und auch hören wenn Frauchen "hier" ruft.

Ich hätt mal lieber bocken sollen und wie Akita mit Rinderwahn reagieren sollen, denn nu hatte ICH die volle Aufmerksamkeit und das Interesse an dem Zweibein geweckt. ER wollte mich mal halten und mal sehen wie ich reagiere wenn ER mich hält. Aber hallo ! Frauuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuchen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Erst hatte ich große Augen und wollte immer zu meinem Frauchen. Aber die stand nur da und schaute zu. Also den Bezug zu meinem Frauchen konnte ich in null komma nix gaaaaanz schnell auf 1000 erhöhen. Als ich mit dem Kerl da mit laufen mußte. Naja also wenn ich ehrlich bin war er ja garnicht so schlecht und alles hat er ganz ruhig und sachte gemacht. ABER ! ER wollte patu nicht in die Richtung in die ICH wollte. Man ist dass ein Dickkopf ! Aber ein ruhiger. Ich blieb eigentlich auch ganz ruhig aber bockig ! Ja ihr hört recht ich bin bockig. Der Akita oder auch etwas selbstbewustsein kommt solangsam auch bei mir ans Tageslicht. Schnell hab ich kapiert, dass ER wohl (jetzt noch) den größeren Dickkopf von uns beiden hat und so bin ich irgendwie mit gelaufen. Was ihn gleich mal glücklich gemacht hat und die beiden Frauchens am Rand auch. Ich mußte auch aufpaßen weil ER hat auch immer wieder die Richtung gewechselt und ich mußte ja da hinterher. Den Abstand von mir zu ihm hat er auch immer wieder verkleinert. Hat wohl gedacht ich merk dass nicht ?  Die Mädels haben sich richtig gefreut weil ich so schön locker trabe und als ER versucht hat mich ins Auto springen zu lassen hab ich einfach immer kurz vor knapp die Vorderpfoten in Boden und den Popo ins Gras gepresst. Hi hi dass war cool ! So mußte er noch eine kleine Runde mit mir drehen und wieder zum Auto. Vorderpfoten in den Boden. Popo ins Gras und Brrrrrrrrrrrrrrrrrrreeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeemmmmmmmms ! So mußte er noch mal eine Runde...... Pfoten in Boden und Popo ................................................... Brrrrrrrrrrrrreeeeeeeeeeeeeeeeeeeeemms.....Neue Runde !......... Dumdudumdidum Lach !

Leute nach dieser Prozedur war ich so fix und alle, dass ich noch nicht mal als Frauchen die Leine wieder in ihren Händen hatte, ins Auto springen wollte. Ich war so fertig. Frauchen hat mir dann mal wieder Einstiegshilfe gegeben. Zu hause wollte ich nur noch in meinen Garten liegen und schlafen. Was ich auch rasch tat. Weil die Augen einfach nicht offen bleiben wollten. Noch nicht mal 2 Stunden später war ich bei unserer längeren Abendrunde zu einem schnelleren Tempo als Trödelchen-Tempo zu bewegen. Man war ich alle und dies alles wegen einem Mann !

Nach oben