Boah was ist dass nur für ein Tag heute 

In früher Morgenstunde viel uns die Kinlade schon runter bis auf die Knie . Nach unserem schön entspannten morgendlichen  Rundgang waren wir innerhalb von 1 Sekunde wieder auf mindestens 300 Touren angekommen. Naja ich net weil ich hab zwar geguckt aber nix verstanden. Frauchen war aber am ausflippen und ich hab gebockt.  Was mein Frauchen soooo auf die Palme gebracht hat ?

 

Haltet euch fest denn ihr glaubt es mir bestimmt nicht.

Also wir so ganz entspannt von den Rebben in unsere Straße eingebogen als wir hinter uns ein Bellen hören. Ich ganz verdatters schau weil oh oh wo kommt dass den her. Schnell hinsitzen und machen wie versteinert. Frauchen schaute auch wo das kleine bellen her kam.

Ein knall gegen eine Mülltonne und wir trauten unseren Augen nicht. Ein Malteser der als Wurfsendung neben der Tonne humpelnt aufstand.  

Erst stand mein Frauchen genau so wie ich (nur aus anderem Grund) völlig versteinert und mit der Kienlade auf den Knien mitten auf der Straße. Oh oh und DANNNNNNNNN ist die völlig ausgerastet. Mei war die am maulen ich glaub die ganze Straße hat um 7:15 Uhr mitbekommen wie mein Frauchen toben kann. Nur der A...... Tschuldigt vom armen kleinen Malteser der hat die Ohren auf Durchzug gestellt den Hund (der arme Kerl) utern Arm geklempt und weg war er.

Frauchen war so perplex dass sie noch nicht mahl reagieren konnte außer maulen auf Entfernung. Naja hinlaufen währe ja auch nicht gegangen weil ich ja bockte. Wegen all dem Spektakel und weil die Papiertonnen am Wegrand standen. (Papiertonnen kenn ich nur fein ordentlich in der Ecke am Haus stehend. )

Solangsam hat sich Frauchen nach fast 4 Stunden wieder beruhigt. Naja so fast. Wie der Werfer heißt wissen wir auch schon und bei der Schwiegermutter haben wir heute Brötchen gekauft und sie mal gleich auf das gesehene angesprochen. Die hat vielelciht doof aus der Wäsche geschaut. Nee, nee sowas macht ihr Schwiegersohn nicht. (Tja nur gesehen ist gesehen.) Sie war zumindest auch so schockiert, denn der Hund war fast 14 Jahre lang in Ihrer Pflege. Ich hoffe sie ist so geschockt, dass sie den Werfer darauf anspricht. Frauchen meinte aúch sie werde Ihn im Auge behalten. Dass nächste mal mit einer Anzeige. 

 

Sowiel Action aber noch nicht genug für heute. 

Als Frauchen sich heute mit der Nachbarin unterhalten hat an der nur zentimeter geöffneten Haustüre habe ich doch glatt die Chance ergattert raus zu wischen. Ja ich hab schon kapiert und beobachtet, dass zwar die Türe immer wenn meine Leute den Kopf rausstrecken bis zum Anschlag zu gezogen ist. ABER wenn die wieder reinwollen MÜßEN diedie Tür weiter auf machen. Denn soooo dünn dass die durch 10 cm Türen paßen sind die auch nicht.

Schwupp die wupp war ich in Freiheit und mein Frauchen mal wieder völlig perplex. Das "hier" was an der 5 Meterleine zu 98 % super klappt klappte hier natürlich mal garnicht. Ich war so durch den Wind. Zum einen weil ich gaaaanz alleine auf der Straße stand. Frauchen mich rief aber nicht mit mir lief. Klar wie soll sie auch auf Socken. Dass ich nur noch laufen konnte. Frauchen auch  Die mußte zack zack in die Turnschuh und ab die Rackete hinter der flüchtigen Ampei her.

Also an der Kondition müßen wir da aber auch noch arbeiten.  Die hat vielleicht geschnauft als die den Rebberg rauf hinter mir her gerannt ist. Grins. Sie hat mich immer gerufen. Aber ich konnte nicht anderst mußte einfach immer weiter in die Rebben bis zu meiner Wiese. Da bin ich dann sitzen geblieben und hab auf Frauchen schwanzwedelnd gewartet. Man war die sauer. Sie hat zwar versucht mich freundlich anzulocken und ganz zuckersüß mich zu rufen. ABER ich hab doch gemerkt dass die sauer war.  

Zum Glück hatte Frauchen trotz allem den Haustürschlüßel mit, ( Sonst hätten wir das nächste Desaster) denn der kurze und sein Freund waren auch noch da und  wollten mich  einfangen. Ordentlich haben sie natürlich die Haustüre zu gemacht beim verlassen des Hauses.

Und was lernen wir aus diesem Morgen ?????

Dass nicht Hundehalter gleich Hundehalter ist und man immer die Augen offen halten sollte zum helfen.

Und dass alles was an der langen Leine super klappt auch OHNE Leine klappen muß.

Nach oben