Oh das weiße kalte, nasse und unter meinen Pfoten raschelnde  Zeug was Ihr Schnee nennt war heute Morgen, heute Mittag   und heute Abend immer noch da !Irgendwie ist es ja komisch, wenn meine ganze grüne Wiese an die ich mich gewöhnt habe in den letzten Monaten nicht mehr da ist. Alles sieht so ungewohnt für mich aus. Aber irgendwie auch schöööön !

  

Heute fand ich den Schnee schon viel besser als gestern. Ich hab mich auch richtig getraut darin zu toben und zu schnuppern.

       

Beim spazierengehen hab ich Milu heute wieder getroffen. Nein ich habe ihn vor lauter aufregendem Schnee nicht wie gestern ignoriert, sondern HEUTE hab ich so RICHTIG mit ihm getobt, naja was Frauchen so toben nennt an einer 5 Meterleine. Es war so schön, dass ich hinterher auf meinem heimweg gleich einem fliegenden Blatt hinterher gejagd bin und einen Stock der mir im Weg lag immer hinternach hopsen mußte. Frauchen ist mal wieder an der Leine hinter mir hergeflogen. Lach

Oh, oh !!! ICH hab euch noch garnicht erzählt, was für einen Bock ich abgeschoßen habe.

Soll ich erzählen ?

Nee, oder ?

Aber nicht schimpfen ! Frauchen war schon sauer genug.

Ich mein ICH kann ja eigentlch nix dafür.

Nach Wochen nicht freirennen und immer nur an der 5 Meterleine weil Frauchen keine Stimme und  Hustanfälle wegen der Bronchitis hat ist doof. Herrchen ist zwar viel mit mir gelaufen. Aber frei lassen kann der mich nicht weil ich auf ihn nicht höre. Da Frauchen solangsam sich bessert und sich bei mir in den letzten Wochen ein heiden Temperament  entwickelt und aufgestaut hat will ICH nun endlich mal wieder RICHTIG bewegt werden. Weil ich so wild an der Leine hin und her gerannt bin hat Frauchen mich an der Wiese oben wieder mal laufen lassen und das Herrchen sollte sehen wie schön ich höre.

Pustekuchen !

Ihr glaubt doch im Leben nicht, dass ich nach Wochen nur an der Leine "rennen" wieder zurück komme !? Frauchen dachte dies. Hat ja auch immer schön geklappt NUR heute nicht. Ich mein ich bin schon stehen geblieben als Frauchen mich wieder zurückrief. Nur gekommen bin ich nicht. Da half auch kein Leckerchen. Die hat doch eh immer welche in der Jackentasche, dann hol ich mir die Happen halt später. Frauchen rief und rief. Das Herrchen ist schon wieder einige Schritte zurück gelaufen weil er dachte ich komm wegen ihm nicht. Aber selbst sein Rückzug konnte mich nicht umstimmen. So bin ich einfach weiter die Reben hoch gelaufen. Herrchen hat den Rebberg dann von hinten her aufgerollt und Frauchen ist rufend hinter mir her gelaufen. Irgendwie war sie immer noch Gterhoffnung, dass sie mich am weiterlaufen stopen kann. Aber ich hatte keine Lust. Ich mein ICH wollte laufen und rennen. Hören wollte ich nicht. Wie auch ? Ich mein seit vier Wochen haben wir nicht mehr geübt weil Frauchen krank war und nu sollte ich mich wieder an alles erinnern was wir vorher geübt hatten ? Nee, Saußewind ! Heute hatte ich mal keine Lust auf Training. Und Frauchen hat mal wieder deutlich gezeigt bekommen, was es heißt wenn ein Hund keinen sitzenden Grundgehorsam, keine feste Bindung oder einfach was ein selbstbewußter und dickköpfiger Akita ist. Selbst das ach soooo schlaue rückwerts laufen oder auch das Verstecken um den Hund zum zurückholen zu bekommen war bei mir alles für die Katz. Dass mußte leider nun auch mein Frauchen feststellen und so ist sie mit immer weniger Puste und keuchend hinter mir die Reben hoch gelaufen. Zu fassen hat sie mich aber nicht bekommen.  Ich bin ja nicht doof. Weis doch genau wie lange meine 5 Meterleine ist. Also hab ich Frauchen höchstens 6 Meter ran gelassen und bin dann gleich wieder mit einem Affenzahn davon gesaußt. Bis hoch auf die Reben. Man war´mein Frauchen sauer. Mit jedem Rufen wurde die noch sauerer und das "verdammter sch... Köter" hat sich auch nicht wirklich nach säußeln angehört.

Ja mit säußel in der Stimme war da nix mehr. Ich glaub irgendwie hatte die auch Angst, dass ich ganz weg bin. War ich aber nicht. Hab Frauchen immer im Auge gehabt und wenn sie mal langsamer wurde weil sie so keuchen mußte hab ich in 20 Meter Abstand ja auf sie gewartet. Klasse ist, dass ich schon so viiiiiele Wege hier kenne und heute durfte ICH mal den laufen den ich wollte. Herrlich !

  

Naja nicht ganz.

Denn ganz oben auf dem Rebberg angelangt roch es so super lecker

und da hab ich mal kurz meine Leine aus den Augen verlohren und schon hatte Frauchen die fest unterm Fuß. So ne Kacke !  Ich mein seit IHR schon mal mit MEINEM stinkigen Frauchen an der (jetzt kurzen) Leine nach hause gelaufen ???????

Da is nix mehr mit "Frauchen ich will da mal noch schnüffeln" !

Oder " ich muß noch Pipi !"

Scheibenkleister war.

Zappenduster.

Dicke Luft.

Man war die sauer. Auf dem Rückweg haben wir dann wieder Herrchen eingesammelt. Wo war der den eigendlich ? Ach ja ! Der wollte mich ja von vorneher fangen. Grins ich war aber schneller den Berg oben. Lach !

Und nu mußte ich mit zwei stinkigen Zweibeinern wieder nach hause. Der Hammer ist, DIE haben mich den ganzen Tag ignoriert !

Pah ! Doofe Menschen.

Nach oben