60%  meines Rudels sind heute Morgen gen Norden gefahren. Man war das aufregend ich wußte garnicht was da los ist. Hab mich einfach in den Garten verzogen und meinen Nussbaum genossen.

 Da war es ja auch ruhig.

Als alle weg waren sind Frauchen und ich mal wieder eine neue Runde auskundschaften gegangen in den Reben.

Das war aufregend. Es gab ja auch so einiges neues zu schnüffeln,

denn hier bin ich noch nie gelaufen. Leider Frauchen auch nicht und so sind wir dann natürlich auch nicht auf den Weg gekommen wie wir wollten sondern schnur straks gerade aus Richtung Riegel. 

 Ne 7 Kilometer nach Riegel und wieder 7 zurück wollte Frauchen dann doch nicht und so sind wir zwei Mädels im nassen hohen Gras voll durch die Pampa gelaufen.

 

Bis wir mitten im Nirdendwo standen und kein Weg mehr zu sehen war. Also alles wieder zurück. ICH fands klasse. Frauchen hat sich geärgert weil sie nicht wieder zurück wollte sondern einen NEUEN Weg nach hause finden wollte. Naja ICH währ ja auch nach Riegel. Zuminsdest hin währ ich gelaufen.

Naja auch egal. Es war einfach sehr aufregend da in der Wildnis. Ich hab wilde Metalgitter getroffen.

  

Abgelegte Holzstücke von Finn gebändigt

   

  

und vieles mehr noch erschnüffelt.

Aber kann mir mal einer sagen was die mit meinem Feld gemacht haben ?

 

Alles war kurz geschnippelt. (Wie das Fell an meinem Bauch.) und es konnten sich keine Hasen, Rehe und Vögel mehr darin verstecken wie sonnst. Dooooooof !

Mit einer groooßen Wasserschüssel bin ich dann wieder unter meinen Nussbaum zu hause gelegen. Frauchen war irgendwie durch den Wind. Die putzte und räumteauf und hat ständig das Herrchen angefunkt wo sie nun sind. Irgendwie war die bissel traurig dass wir da bleiben mußten. Aber ich heitere sie schon auf. Hol mir meine Streicheleinheiten und vorallem mein Brot. ICH LIIIIIIIEBE BROT !

Eure Ampei dies auch mal juckt !

Nach oben