Ampei frisst immer noch nichts. Kein Futter hat sie in der Zeit bei uns angerührt.

Heute haben wir einen Termin mit einer Hundetrainerin ausgemacht die Erfahrung mit Vermehrerhunden hat.

Und was soll ich sagen ? Ampei frisst.

Ja  Da kommt eine Trainerin und bringt einfach ein Dosenfutter mit was bis aufs kleinste püriert ist und mischt dies zu einer Soße mit Wasser. Ampei frisst oder eher Ampei schleckt.

Sehr beruhigend war auch, dass die Trainerin uns bestätigte und nochmals vorführte dass wir Ampei einfach vom Garten ins Haus reinziehen immer mit dem Wortlaut Ampei komm wir gehen rein. Und dann immer mit weiter und Leine ziehen vorwärts gehen. Ich kann euch sagen, dass ist harte Arbeit erstens weil Ampei doch nicht so kraftlos ist wie wir dachten und zweitens weil sie einen ausgewachsenen Dickkopf hat.

Probleme gibt es immer noch mit der Stubenreinheit. Ampei kann sich einfach nicht im Garten lösen. Sie ist so angespannt vor lauter neu und ungewohnt und schreckhaft, dass es einfach nicht geht. Also war heute Morgen wieder Bodenputzen angesagt und Spuren verwischung.

Zum "Training" kam dann noch Coco dazu eine junge Hündin in Ampeis Alter. Doch auch die konnte unseren Bär nicht wirklich aus der Reserve locken und neugierig machen.

Ampei saß einfach nur völlig eingeschüchtert in ihrer Gartenecke fest.

 

Nach oben